skyimages.de Photography by Stephan Messner

16. Januar 2002 – Der Schweißinverter geht in Flammen auf

16.01.2002

Nach dem Frühstück machten wir uns daran, die Drehbank in die Sternwartenwerkstatt zu schaffen. Mit vereinten Kräften und Unterstützung der Farmmitarbeiter wuchteten wir die Maschine aus dem Auto und auf eine alte Werkbank. Hillar, unser Elektroprofi schloss auch gleich noch den Strom an.

Aufbau der Drehbank auf Hakos (Januar 2002)

Aufbau der Drehbank auf Hakos
(Januar 2002)

 

Inzwischen beschäftigte ich mich nun weiter mit meiner eigentlichen Aufgabe, dem Kettenradantrieb. Wir entlockten dem Hondagenerator durch einige Tricks noch ein paar Watt mehr und ich schweißte mehr oder weniger ordentlich vor mich hin. Plötzlich entwich dem Schweißinverter eine graue Rauchfahne und im Inneren kündete ein Glimmen auf einer Platine nichts Gutes an. Schnell schraubte ich den Kasten auf und sah etwas verkohltes auf der Platine kleben. Auch Hillar konnte mit seinen Elektrokenntnissen nicht weiterhelfen und völlig frustriert packte ich das blöde Ding in die Ecke.

Warum habe ich nicht einen einfachen Schweißtrafo mitgebracht, sondern diesen empfindlichen Inverter! Kriegsrat wurde gehalten, und wir beschlossen am folgenden Tag nach Windhoek zu fahren, um ein billigen Schweißtrafo zu organisieren.

Am Abend schraubte ich meine alte Praktika an die Montierung. Zurück zum guten, alten Diafilm. Die CCD-Kamera nutze ich weiterhin zur automatischen Nachführung. Voller Übermut montierte ich gleich noch meine Canon EOS500 mit einem 70-300mm Zoom. Ich belichtete die Highlights des Südhimmels, und fiel gegen 2.00 Uhr morgens hundemüde auf mein neu erstandenes Feldbett.

 

<–zurück oder weiter –>

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: