Um den Sattelberg

Sattelberg-2Am Sonntag den 26. Januar 2014 wollten wir das herrliche Winterwetter für eine weitere Wanderung nutzen und so verabredeten wir uns mit Kathrin und Sven Zickler (free-inspiration.com). Als Ziel haben wir und die Gegend um den Sattelberg/ Špičák u Krásného Lesa ausgesucht.
Wir fuhren nach Oelsen und stellten unser Auto am Parkplatz der Ölsener Höhe ab. Die Sonne strahlte von einem stahlblauen Himmel und das Weiß des Schnees und des Raureifs glänzte, so dass es blendete.
Da ja meine Canon 50D eine Macke hatte, war ich froh, dass Sven mir seine Zweitkamera auslieh und so konnten wir uns fröhlich ans Fotografieren machen. weiterlesen

Grenzgänge

Winterwald am Hohen Schneeberg Teil 1: Hoher Schneeberg
Lange haben wir darauf gewartet. Am Wochenende des 25./26. Januar 2014 war es nun endlich soweit und der Winter hielt im Elbsandsteingebirge Einzug. In den Morgenstunden war es zwar noch bewölkt, aber ein Check der Webcams auf dem Hohen Schneeberg/ Děčínský Sněžník und dem Milleschauer/ Milešovka zeigte schnell, dass im böhmischen bereits die Sonne schien.
Unser Plan war, einen Foto- Wanderausflug ins Böhmische Mittelgebirge/ České Středohoří zu starten.
Schnell erreichten wir die Grenze und fuhren noch im Grau der Wolken durch Peterswald/ Petrovice um kurz danach in Höhe der Autobahnabfahrt endlich die Sonne zu erblicken. Was für eine Pracht. Krumm gebogen durch die Last des dicken Raureifs leuchteten die Bäume im gleißenden Sonnenlicht. Auf dem Nollendorfer Pass/ Nakléřov wollte ich die ersten Bilder der winterlichen Landschaft machen.

weiterlesen

Schneeberger Nächte sind lang…

Schneeberg_Turm_6D_20mm_100x10s_ISO1250_30122013Schon lange haben wir geplant, die Silvesternacht auf dem Hohen Schneeberg/ Děčínský Sněžník zu verbringen. Dieser wunderschöne Tafelberg ist die höchste Erhebung im Elbsandsteingebirge und bietet einen fantastischen Rundumblick weit in sächsisches und böhmisches Gebiet. Bei guter Sicht, ist das Riesengebirge in 130km Entfernung zu sehen. Der Wetterbericht zum Jahreswechsel versprach recht gute Bedingungen und so starteten wir am Vortag zu Silvester vollgepackt mit Fotoausrüstung in Richtung unseres Hausberges. weiterlesen

Prebischtor

IMG_3143
Auf dem Gabrielensteig zum Prebischtor

Gleich an der sächsisch/ böhmischen Grenze befindet sich das Wahrzeichen der Böhmischen Schweiz: Das Prebischtor/ Pravčická brána
Dieses Naturwunder war das Ziel unseres Familienausfluges nach den Weihnachtsfeiertagen. Das Wetter zeigte sich frühlingshaft von seiner schönsten Seite.
In Rainwiese/ Mezni Louka stellten wir unser Auto ab und wanderten auf dem gut markiertem Gabrielensteig bequem entlang der hohen Felsenriffe. Dank der Südlage konnte die winterliche Sonne ihre ganze Kraft entfalten und die Temperaturen luden immer wieder zu Rast in den Felsen ein. weiterlesen

Probe zum Weihnachtskonzert

_MG_4092_4093_4094_easyHDR
Es ist schon nicht so einfach, mit einem ganzen Orchester, bestehend aus lauter jungen Mädels in kurzen Röckchen ausgerechnet in den Felsen unserer schönen Sächsischen Schweiz eine Photoshooting zum Weihnachtskonzert durchführen zu können. weiterlesen

Offenblende

Schon lange spielte ich mit  dem Gedanken, meiner VF-DSLR eine vernüftige, lichtstarke Optik zu gönnen. Ich arbeite seit vielen Jahren schon mit einem Tamron AF 28-75/2.8, welches an der Cropkamera auch recht ordentliche Abbildungsleistung zeigt, aber bei Vollformat ist diese Optik nur noch mit Einschränkungen nutzbar.
Mein heimlicher Traum ist ja eigentlich das neue EF 24-70/2.8 L USM II, aber vom Preis her ist dieses Schätzchen jenseits von Gut und Böse. So kristallisierte sich nach und nach der Wunsch heraus, doch lieber in eine lichtstarke Festbrennweite zu investieren.

weiterlesen

Winterwonderland

Tissa_6D_15mm_MG_3611_3612_3613_easyHDR Leider hielt das letzte Wochenende in Sachen Wetter auf dem Kammlagen des Erzgebirges/ Elbsandsteingebirges nicht das, was die letzten Tage versprachen.
Schon in der Nacht von Freitag auf Samstag war der Nebel so hoch, dass meine Jagd auf den Meteorstrom der Geminiden über der Wolkendecke wegen Nebel ausfiel und ich somit in tiefere Sächsische Lagen ausweichen musste (siehe Blog „auf Geminidenjagt“)
Der Sonntag war dann Grau in Grau und ich verspürte den Drang, in die Natur zu müssen. Katja meine gute Ehefrau und mein Jüngster Sohn Felix ließen sich überreden- Ein Blick auf die Webcam Seite des Hohen Schneeberges zeigte, dass die Bäume noch voller Raureif waren. Auch wenn keine Sonne schien, wollte ich ein paar winterliche Bilder fotografieren. Continue reading

Auf Geminidenjagd

Gemeniden_6D_20mm_1h_14122013
Die letzten Tage müssen einfach fantastisch gewesen sein. Die Bilder, welche die Überwachungskameras des Milleschauer und des Hohen Schneebergs lieferten zeigten eine geschlossene Wolkendecke über dem Böhmischen Becken und darüber einen strahlend blauen Himmel.
Mein Plan für das Wochenende war schnell klar. Ich wollte auf den Hohen Schneeberg und über der Wolkendecke in den frühen Morgenstunden den Geminidenschauer fotografieren.
Am gestrigen Abend packte ich meine Fototasche, lud alle Akkus auf und legte mir warme Sachen zurecht. Den Wecker stellte ich auf 3.00 Uhr.

Als der Wecker dann zu Nachtschlafender Zeit klingelte, sprang ich schnell aus dem warmen Bett und schaute aus dem Fenster. Sternklarer Himmel und der Mond stand schon tief am westlichen Horizont. Continue reading

Herbstmorgen auf dem Lilienstein

Besonders in den Herbsttagen ist die sächsische Schweiz ein Paradies. Nur muss man zur frühen Morgenstunde seinen Inneren Schweinehund überwinden können. Denn wenn früh um vier Uhr der Wecker klingelt, ist man doch geneigt, lieber im warmen Bett liegenzubleiben. Doch hat man sich dann aufgerafft und sieht beim Heraustreten aus dem Haus in der morgendlichen kühlen Luft den Sternenhimmel über sich, ist alle Müdigkeit wie weggeblasen. Schwerbeladen mit Fotorucksack, Stativ und Proviant geht es im engen Schein der Taschenlampe die steilen Sandsteinstufen und Treppen hinauf auf den Lilienstein. Alle Mühe ist vergessen, wenn der orangene Streif am östlichen Horizont den erwachenden Tag ankündigt.

alle Panoramen sind zoom- und frei navigierbar


auf dem Lilienstein in germany


morgendlicher Blick vom Lilienstein in germany


auf dem Lilienstein in germany

Böhmisches Mittelgebirge

Das böhmische Mittelgebirge/ České středohoří ist eines kleines und relativ unbekanntes Gebirge nur wenige Kilometer von der sächsisch/ böhmischen Grenze entfernt. Schon vom Erzgebirgskamm aus zeigt sich dieses Kleinod in seiner ganzen Schönheit.
Hier ein Panoramablick von den Tissaer Wänden aus aufgenommen (03.Januar 2012)
Für die volle Auflösung und Zoommöglichkeit einfach auf das Bild klicken:
Böhmisches Mittelgebirge

Meine erste Namibiareise 2002 ist online

Eine Nacht auf dem Gamsberg (Januar 2002)

Eine Nacht auf dem Gamsberg
(Januar 2002)

endlich habe ich es geschaft und meine alten Tagebucheintragungen vom Januar 2002 über meine erste Namibiareise als Blog niederschreiben können.
Wem es interessiert, hier gehts lang:  Namibia Januar 2002- wie alles begann..

southern skies

 

 

Das Egebnis vieler traumhäfter Nächte unter namibianischem Sternenhimmel stelle ich euch nun auch auf meiner neuen Homepage vor.
Die Erstellung des Filmes hat zwar eine Menge Arbeit gemacht, aber ich hoffe, dass es sich gelohnt hat.
Am besten in HD und Vollbildschirm anschauen und den Ton anschalten 🙂

Wanderung auf den Borschen/ Bořeň

Borschen mit Borschenhaus Original aus: http://deutschboehmen.de

Borschen mit Borschenhaus
Original aus: http://deutschboehmen.de

Am 31.November 2013 nutzen wir das sonnige Herbstwetter zu einem Ausflug ins Böhmische Mittelgebirge/ České středohoří und bestiegen den felsigen Borschen.
Über Bad Sauerbrunn, was im Moment aus dem Dornröschenschlaf erweckt und neu saniert wird, ging es dürch verwilderte Gärten zum Borschenhaus.
Von dort geht es durch die Felsen steil hinauf. Immer wieder eröffnen sich wunderschöne Ausblicke und laden zum Rasten ein.
Auf dem felsigen Gipfel hat man einen wunderschönen Rundumblick auf das Böhmische Mittelgebirge/ České středohoří, den Kamm des Erzgebirges und das Böhmische Becken.

Continue reading