Tag Archives: Sachsen

über den Dächern Dresdens

Über den Dächern Dresdens from Stephan Messner on Vimeo.

Nun endlich hatten wir Glück. Seit fast einem Jahr kam immer wieder etwas dazwischen. Mal war es zu nebelig, dann wieder zu windig, ein anderes mal waren die Termine nicht in Einklang zu bringen, dann kam der Winter und nun endlich sollte es sein. Unsere Fahrt mit dem Ballon über Dresden sollte nun wirklichkeit werden.
So trafen wir voller Erwartung am Freitagabend den 11. April am Elbufer an der Augustusbrücke ein. Kurz darauf kam das Auto mit Anhänger der „Ballonfahrt Dresden“. Wir hatten das schon mal im Herbst letzten Jahres, aber da viel die Tour wegen Bodennebel aus. Nun jedoch sollte das Wetter mitspielen. Der Wetterbricht hatte eine Windrichtung aus Südost angekündigt. Jedoch freute es mich ungemein, dass auf den Wetterbericht wie so oft kein verlass war und der Wind ganz sanft aus Nordwest wehte. Super, das bedeutet, das wir mit den Ballon in Richtung Heimat getragen werden. Continue reading

Zum Frienstein in die Idagrotte

Pünktlich zum Frühlingsbeginn, war er da, der Wetterumschwung und graue Wolken luden nicht gerade dazu ein, durch die Sächsische Schweiz zu wandern. Allerdings sollte der angekündigte Regen am Sonntag erst am Ende des Tages eintreffen. So fassten wir den Entschluß, unser Ziel den Frienstein mit der Idagrotte dennoch zu erkunden.
Das gute an dem Wetter ist allerdings, dass es nun kein Problem bereitet im Kirnitzschtal einen Parkplatz zu bekommen. Nur wenige Wandersleute trauen sich hinaus. weiterlesen

wo schon des Königs Blicke in die Ferne schweiften…

KönigsplatzFür ein Projekt verschlug es mich nun edlich einmal in die hintere Sächsische Schweiz. Ich muss zugeben, dass dieser letzte Zipfel unserer sächsischen Heimat bislang ein weißer Fleck, der von uns besuchten Gebiete darstellt. Jedenfalls war mein auserkorenes Ziel der Königsplatz unweit von Hinterhermsdorf.
Nach einer wunderschönen Fahrt über Bad Schandau und Sebnitz erreiche ich den malerischen Ort Hinterhermsdorf, der durch seine hübschen Umgebindehäuser schon allein einen Besuch wert ist. Ich stelle das Auto auf den Parkplatz an der Buchenstraße südlich des Ortes ab.
Mein Kofferaum ist voll Gepäck. weiterlesen

auf den Spuren der Steinkohle

Glückaufturm OelsnitzWer uns kennt weiss, dass wir normalerweise unsere Wander- und Fototouren eher in der Sächsisch- Böhmischen Schweiz, im Böhmischen Mittelgebirge oder Osterzgebirge unternehmen. Aber an diesen Wochenende war in meiner alten Heimatstadt Lichtenstein unser Aufenthaltsort und so lag es nahe, eine Wanderung in heimatlichen Gefilden zu planen.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie auf dem im Jahr 2000 errichteten „Glückaufturm“ auf der Abraumhalde des ehemaligen Deutschlandschachtes in Oelsnitz/ Erzgeb. war. So stand dieser, als Ziel unser Wanderung fest. weiterlesen

Um den Sattelberg

Sattelberg-2Am Sonntag den 26. Januar 2014 wollten wir das herrliche Winterwetter für eine weitere Wanderung nutzen und so verabredeten wir uns mit Kathrin und Sven Zickler (free-inspiration.com). Als Ziel haben wir und die Gegend um den Sattelberg/ Špičák u Krásného Lesa ausgesucht.
Wir fuhren nach Oelsen und stellten unser Auto am Parkplatz der Ölsener Höhe ab. Die Sonne strahlte von einem stahlblauen Himmel und das Weiß des Schnees und des Raureifs glänzte, so dass es blendete.
Da ja meine Canon 50D eine Macke hatte, war ich froh, dass Sven mir seine Zweitkamera auslieh und so konnten wir uns fröhlich ans Fotografieren machen. weiterlesen

Probe zum Weihnachtskonzert

_MG_4092_4093_4094_easyHDR
Es ist schon nicht so einfach, mit einem ganzen Orchester, bestehend aus lauter jungen Mädels in kurzen Röckchen ausgerechnet in den Felsen unserer schönen Sächsischen Schweiz eine Photoshooting zum Weihnachtskonzert durchführen zu können. weiterlesen

Auf Geminidenjagd

Gemeniden_6D_20mm_1h_14122013
Die letzten Tage müssen einfach fantastisch gewesen sein. Die Bilder, welche die Überwachungskameras des Milleschauer und des Hohen Schneebergs lieferten zeigten eine geschlossene Wolkendecke über dem Böhmischen Becken und darüber einen strahlend blauen Himmel.
Mein Plan für das Wochenende war schnell klar. Ich wollte auf den Hohen Schneeberg und über der Wolkendecke in den frühen Morgenstunden den Geminidenschauer fotografieren.
Am gestrigen Abend packte ich meine Fototasche, lud alle Akkus auf und legte mir warme Sachen zurecht. Den Wecker stellte ich auf 3.00 Uhr.

Als der Wecker dann zu Nachtschlafender Zeit klingelte, sprang ich schnell aus dem warmen Bett und schaute aus dem Fenster. Sternklarer Himmel und der Mond stand schon tief am westlichen Horizont. Continue reading